Es ist Zeit für die eigenen Bedürfnisse!

 

 

 

Es ist Zeit für die eigenen Bedürfnisse!

 

 

Fühlen Sie sich oftmals gestresst und gehetzt von Ihrem Tagesablauf? Verlieren Sie sich öfters selbst aus dem Blick und sind nur für andere da? Kennen Sie Ihre Bedürfnisse und können sie sich erfüllen?

 

Wir alle kennen diese Phasen, wo es einmal hektischer zugeht und wir ins Schwitzen kommen bei all dem was erledigt werden will. Wenn solche Phasen jedoch überhand nehmen und Sie sich immer öfter stark belastet fühlen, dann braucht es neben der Frage „Was Sie im Außen daran ändern können?“ vor allem erst einmal eine stille Phase in Ihrem Leben. Eine kleine Auszeit soll es sein, damit Sie wieder zu sich selbst finden und sich wieder spüren können. Es geht darum gezielt aus dem Agieren auszusteigen, sich der eigenen Bedürfnisse bewusst zu werden und für sich selbst zu sorgen.

 

Es ist eine Form von Selbstliebe das zu tun, und Sie werden auch im Umgang mit anderen wieder viel liebevoller. Denn das, was Sie in Phasen der Überforderung vielleicht launisch macht, oder wütend, oder traurig, ist Ihr inneres Kind, das sich übergangen und unterversorgt fühlt. Es hat schon beim letzten „Ich muss noch schnell ...“ innerlich aufgeschrien und gehofft, Sie würden es endlich (er)hören. Die Pause ist längst fällig und nun ist es Zeit für die eigenen Bedürfnisse.

 

Daher nehmen Sie sich jeden Tag eine kleine Auszeit. Setzen oder legen Sie sich hin, werden Sie still und lauschen Ihrer inneren Stimme. Sie können um ruhig zu werden Ihre Aufmerksamkeit auf Ihren Atem richten. Spüren Sie, wie der Atem beim Einatmen in Sie einströmt und wie er beim Ausatmen wieder Ihre Lungen und Ihren Körper verlässt. Dann fühlen Sie tief in sich hinein und stellen sich Fragen wie: Was brauche ich gerade jetzt? Was täte mir jetzt gut? Was wünsche ich mir in diesem Moment?

 

Wenn Ihnen klar ist, was Ihrer Seele gut tun würde, dann erfüllen Sie sich diesen Wunsch. Sollte das gerade jetzt nicht gehen, dann vereinbaren Sie einen Zeitpunkt mit sich selbst, an dem die Erfüllung möglich ist. Halten Sie Ihr Versprechen sich selbst gegenüber ein. Nichts verletzt Ihren Selbstwert mehr, als wenn Sie Vereinbarungen mit sich selbst brechen. Daher achten Sie gut auf sich!

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 Marion Monika Kaiser, aurum Beratung Coaching

Anrufen

E-Mail

Anfahrt